Datum: 24. März 2018 um 5:28
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger
Einsatzart: Technische Hilfeleistung > Hilfeleistung Menschenleben in Gefahr > Verkehrsunfall
Einsatzort: Büdingen, L 3193 -> Bindsachsen
Mannschaftsstärke: 1-3-16
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: FF Dudenrod, NEF, Polizei, RTH, RTW


Einsatzbericht:

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 3193 zwischen der Abfahrt Dudenrod und Büdingen kam es in Fahrtrichtung Büdingen am heutigen Samstag Morgen in den frühen Morgenstunden. Was zunächst wie ein Unfall mit zwei beteiligten PKW aussah, entpuppte sich im Laufe der Einsatzmaßnahmen als zwei unmittelbar aufeinanderfolgende Unfälle, ohne dass die beiden PKW sich berührten.

Ein PKW-Fahrer kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und landete ca. 5 m tiefer in einer Böschung. Er konnte verletzt von den Rettungskräften des DRK Büdingen befreit werden. Da aus dem PKW Betriebsflüssigkeiten ausliefen, wurde das Fahrzeug mit der hydraulischen Seilwinde auf die Straße gezogen und die Betriebsmittel gebunden.

Eine PKW Fahrerin kollidierte an gleicher Stelle mit der Fahrerseite mit einem Baum und wurde schwer verletzt im PKW eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Büdingen setzten zur Befreiung hydraulisches Rettungsgerät ein. Die Patientin wurde im weiteren Verlauf zur Behandlung mit dem Rettungshubschrauber -den Landeplatz sicherte die Feuerwehr Bindsachsen- in eine Klinik geflogen.

Die Straßensperrung und Sicherung der Einsatzstelle wurde durch drei Einsatzkräfte der Feuerwehr Dudenrod durchgeführt.

Wir wünschen den beiden Unfallbeteiligten an dieser Stelle baldige Genesung.